Warning: Use of undefined constant SITE_ID_CURRENT_SITE - assumed 'SITE_ID_CURRENT_SITE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/10/d24195375/htdocs/sandschnee/wp-content/plugins/seopress/sp-update.php on line 88

Warning: Use of undefined constant SITE_ID_CURRENT_SITE - assumed 'SITE_ID_CURRENT_SITE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/10/d24195375/htdocs/sandschnee/wp-content/plugins/seopress/sp-core.php on line 24

Warning: Use of undefined constant SITE_ID_CURRENT_SITE - assumed 'SITE_ID_CURRENT_SITE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/10/d24195375/htdocs/sandschnee/wp-content/plugins/seopress/sp-core.php on line 25
Reisetipps Kenia - Reisebeschreibung - Urlaubs-Reportage Kenia - Reise-Infos - Sand-oder-Schnee.de
Auslandskrankenschutz gehört ins Gepäck
Nur ein Bruchteil hat eine Auslandsreisekranken- versicherung. Machen Sie es anders!
Die besten Urlaubs-Apps für Smartphones
So sparen Sie Telefonkosten im Urlaub!



Reisetipps

Klima und beste Reisezeit

Da Kenia direkt am Äquator liegt, ist das Wetter hier ganzjährig gleichbleibend warm. An den Küstengebieten liegen die Temperaturen tagsüber zwischen 25 und 30°C, im Kenianischen Hochland dagegen kann es nachts sehr kühl und tagsüber sehr heiß werden. Ungewöhnlich in Kenia sind die starken Niederschläge während der Regenzeit, die meist nur kurz, dafür aber umso heftiger sind. In den Küstengebieten fällt die Regenzeit auf die Monate April bis Juni, am trockensten ist es im Januar und Februar.

Nationale Feiertage

In Kenia wird seit 1963 jedes Jahr am 12. Dezember der Unabhängigkeitstag gefeiert. Weitere feste Feiertage sind Weihnachten (25./26.12.), Neujahr (01.01.) sowie der Mashujaa-Tag (20.10. – Tag der Helden). Darüber hinaus gibt es noch einige bewegliche christliche und islamische Feiertage wie den Karfreitag, Ostern oder das Ende des Ramadan.

Impfungen, Gesundheit, Wasser

Für Reisende aus Deutschland besteht in Kenia keine Pflichtimpfung, allerdings werden einige Impfungen dringend empfohlen. Dazu gehört ein Schutz gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B, Malaria sowie gegen Meningitis. Jeder 7. Kenianer ist mit dem HI-Virus infiziert, daher ist die Verwendung von Kondomen unverzichtbar. Die Qualität der ärztlichen Versorgung entspricht nicht dem deutschen Standard, lediglich in Nairobi gibt es deutschsprechende Ärzte, die aber kaum über adäquate Ausrüstung verfügen. Der Genuss von Leitungswasser, von rohem Gemüse und Salat, Eiswürfeln sowie von ungewaschenen Früchten ist zu vermeiden. In Kenia befinden sich in den Flüssen und Seen (auch im Victoriasee) gefährliche Bakterien, weshalb vor dem Betreten oder dem Schwimmen in diesen Gewässer gewarnt wird.

Bloß nicht!

Die Kriminalitätsrate in Kenia ist relativ hoch, daher sind einige Vorsichtsmaßnahmen geboten. Wertgegenstände sollten nicht offen getragen werden und dunkle unbeleuchtete Gegenden gemieden werden. Touristen werden selten Opfer von Gewalttaten, meistens geht es bei Straftaten gegen Urlauber um Eigentumsdelikte. Da auch Betrüger in Kenia ihrem Handwerk nachgehen, sollte man sich von offiziellen Personen immer den Dienstausweis zeigen lassen. In den Nationalparks leben viele Tiere, die auch dem Menschen gefährlich werden können, daher muss immer den Anweisungen der Reiseleitung gefolgt werden.

Essen und Trinken

Die Küche Kenias ist bekannt für ihre Vielfalt, typische Nationalgerichte wie das Irio (Eintopf aus Kartoffeln, Mais und Bohnen) jedoch sehr gewöhnungsbedürftig. Interessant sind Beilagen wie Maniok oder Kochbananen, die in unseren Breiten wenig bekannt sind. In den touristischen Zentren des Landes gibt es in Kenia ein buntes Angebot an verschiedenen internationalen Speisen und Restaurants.

Kultur

Musik, Tanz und Kunsthandwerkliches sind in Kenia überall zu finden. Einige Kenianische Bands und Gospel-Chöre feiern auch in Europa ihre Erfolge, die Alben der Safari Sound Band wurden bereits mit Platin ausgezeichnet. Viele Touristen begeistern sich für Kenianischen Schmuck, der aber nicht immer so wertvoll ist, wie er aussieht.

Diese Seite bei Facebook weiterempfehlen
*Der Berg ruft*

Am 30.04.2013 ist es soweit. Das legendäre Top of the Mountain Saisonfinale in Ischgl geht in seine 18. Auflage. Dieses Mal zu Gast: die Rock-Legenden von Deep Purple! Und obendrein ist der Skipass gleichzeitig die Eintrittskarte!